Mit smartRED zur einfachen Mieterstromabrechnung

Updated: Feb 15

Nach §42 EnWG ist der Anbieter von Mieterstrom dazu verpflichtet, dem Letztverbraucher bestimmte Information zu Verfügung zu stellen. Eine Tatsache die viele Interessenten von Mieterstrom-Projekten abhält, obwohl mithilfe der Abrechnungslösung von smartRED aufwandslos automatisierte Rechnungen erstellt werden können.


Mieterstrom – die große Chance für die Energiewende

Nachhaltigkeit und Rentabilität sind längst kein Widerspruch mehr. Dies zeigt sich in der Umsetzung von immer mehr Mieterstrom-Anlagen in ganz Deutschland. Den eigens produzierten Strom ins öffentliche Netz einzuspeisen, hat durch die geringe Vergütung zunehmend an Attraktivität verloren. Hier setzt das Prinzip Mieterstrom an: Hauseigentümer mit Photovoltaik-Anlagen speisen ihren Strom nicht mehr ein, sondern versorgen damit ihre Mieter. Nur wenn der Energiebedarf im Haus die eigens produzierte Strommenge übersteigt, wird zusätzlich Strom aus dem öffentlichen Netz bezogen. Ein allfälliger Überschuss kann dennoch in das öffentliche Netz eingespeist werden. Das Resultat ist eine Win-Win-Situation: Mieter erhalten Strom aus lokaler und nachhaltiger Produktion, der üblicherweise günstiger ist als die geltenden Netztarife. Der Hauseigentümer wiederum kann seine Photovoltaik-Anlage bedeutend schneller amortisieren und das öffentliche Stromnetz wird erst noch weniger Schwankungen ausgesetzt.


Abrechnung und Stromkennzeichnung

Die Energiewende vorantreiben bedeutet, nachhaltige Alternativen einfach und massentauglich zu machen. „Einer der wichtigsten Punkte bei Mieterstrom-Projekten ist die gesetzeskonforme Abrechnung“, sagt Bernd Bosch, Geschäftsführer der Smart-Red GmbH. “Außerdem ist es wichtig, den administrativen Aufwand möglichst zu reduzieren”. Mit dem Abrechnungstool von smartRED unterstützen wir den Mieterstrom-Betreiber dabei, die Anforderungen aus dem Energiewirtschaftsgesetz zur korrekten und transparenten Abrechnung von Energielieferungen an Endverbraucher zu erfüllen.

Die von smart-me in der Schweiz bereits etablierte Abrechnungslösung wurde speziell für Deutschland angepasst. So können Mieterstrom-Betreiber sämtliche Stromtarife für die Rechnungsstellung anlegen. Die Tarife können jederzeit und unkompliziert online angepasst werden und die Rechnungen werden auf Wunsch automatisch an die Endverbraucher zugestellt. Auch das Anlegen oder Entfernen von Kunden erfolgt binnen weniger Sekunden, sodass auch Mieterwechsel problemlos abgebildet werden können. Damit erstellen Vermieter und Verwalter aufwandslos verbrauchsgerechte Abrechnungen, organisieren die saisonale Tarifanpassung und erstellen Vergleichsanalysen.


Cloud-basierte Mieterstrom-Lösung

Dank den intelligenten Zählern haben Betreiber die Mieterstrom-Anlagen jederzeit und überall im Blick. Die Zähler sind über eine WiFi-Schnittstelle beziehungsweise per Mobilfunk mit der Cloud verbunden. Die Energiedaten sind so jederzeit in Echtzeit verfügbar für die Visualisierung, Steuerung, Optimierung und Abrechnung. Dank offener Schnittstellen sind diese auch jederzeit mit anderen Systemen wie beispielsweise Loxone kompatibel.


Lesen Sie mehr: https://www.smartred.de/mieterstrom

71 views0 comments